Dass ausfällt, wegen Reiseverboten, ist nicht so schlimm. Denn die nervigen Fotoarien fallen weg – dieses Handy-Gucken von endlosen, öden Bilderreihen mit “Da haben wir versucht, die Stimmung einzufangen” und “Diese Blüten hier, guck mal, Jan hatte das Makro mit”.

Categories: Corona